Name für Wildpferd-Fohlen gefunden

Im Mai 2017 hatte die Herde der Przewalski-Wildpferde im Naturschutzgebiet Exe in Aschaffenburg-Schweinheim überraschend Nachwuchs erhalten. Das mittlerweile drei Monate alte Fohlen wurde nun auf den Namen „Raja“ “getauft“.

Das Stutenfohlen Raja mit seiner Mutter Phillippa (Quelle: Deutsche Bahn AG).

Namensgebungswettbewerb der Bahn

Die Deutsche Bahn hatte um die Einsendung von Namensvorschlägen gebeten Gesucht war ein Mädchenname mit dem Anfangsbuchstaben „R“, da Pferdenamen jedes Jahr wechseln und alle 2017 geborenen Fohlen einen Namen mit R erhalten. Gewonnen hat der Naturkindergarten am Wendelberg mit seinem Namensvorschlag „Raja“. Zur Belohnung erhielten die Kinder von der Deutschen Bahn einen Vorlesekoffer.

Die Kinder des Naturkindergartens am Wendelberg freuten sich über den Vorlesekoffer der Deutschen Bahn (Quelle: Deutsche Bahn AG).

Bahn unterstützt Weiterentwicklung des Naturschutzgebiets „Exe“

In Zusammenarbeit mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat die Deutsche Bahn den ehemaligen Standortübungsplatz in Schweinheim als Naturschutzgebiet weiterentwickelt. Auf der insgesamt rund 300 Hektar großen Fläche wird dabei eine Vielzahl von Maßnahmen umgesetzt und so neuer Lebensraum für Tiere und Pflanzen geschaffen. Seit 2016 gehört das Naturschutzgebiet zum Nationalen Naturerbe.

Die Deutsche Bahn unterstützt das Projekt im Rahmen der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen zur Ausbaustrecke Hanau–Nantenbach mit rund 2,7 Millionen Euro. Zentraler Bestandteil ist die Beweidung einer rund 75 Hektar großen offenen Fläche, die den Schutzstatus eines Fauna-Flora-Habitat-Gebiets trägt. Seit August 2016 lebt dort daher eine Herde aus neun seltenen Przewalski-Wildpferden. Mit Raja sind es seit Mai 2017 nun sogar zehn Wildpferde.

Zurück

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie laufend aktuelle Meldungen aus dem Projekt.

Bildergalerie: Baustellenimpressionen

Galerie durch Klick auf das Vorschaubild starten

Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)
Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)

Service

Gesamtbroschüre zur Ausbaustrecke Hanau–Nantenbach

Downloads

Alle Dokumente und Grafiken dieser Website stehen hier gesammelt zum Download bereit.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.