Tunnel Hirschberg

Der Tunnel Hirschberg verläuft südlich des Schwarzbachs, bis kurz vor die Querung mit dem Etzbach. Das Bauwerk besteht ebenfalls aus zwei eingleisigen Röhren. Die nördliche Röhre misst 375 Meter, die südliche Röhre 525 Meter.

Animierte Darstellung des Baufortschritts

Die beiden Tunnelröhren werden in unterschiedlicher Bauweise errichtet: Die südliche Röhre wird in bergmännischer Bauweise durch die geologische Schichtenfolge des Diorits und des Zechsteindolomits erstellt. Die maximale Überdeckung beträgt 15 Meter. Wegen zu geringer Überdeckung wird die nördliche Röhre in offener Bauweise errichtet. Der Querschnitt der beiden Röhren beträgt ebenfalls rund 48 Quadratmeter.

Steckbrief, Lage und Querschnitt des Tunnels Hirschberg

Videos

 

 

Geologie

Offene Bauweise

Bau der Innenschale

Bergmännischer Tunnelvortrieb

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie laufend aktuelle Meldungen aus dem Projekt.

Bildergalerie: Baustellenimpressionen

Galerie durch Klick auf das Vorschaubild starten

Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)
Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)

Service

Gesamtbroschüre zur Ausbaustrecke Hanau–Nantenbach

Downloads

Alle Dokumente und Grafiken dieser Website stehen hier gesammelt zum Download bereit.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.