Schallschutz

Durch die Tunnelbauwerke reduziert sich die oberflächlich verlaufende Strecke deutlich. Zudem verläuft der überwiegende Teil davon in Troglage oder hinter dem heutigen Bahndamm. Dies schirmt die Emissionen wirkungsvoll ab. Insgesamt verbleiben nur wenige Teilstücke der Strecke sichtbar und damit auch hörbar auf Damm- oder Geländeniveau.

Immissionsgrenzwerte

In Heigenbrücken entfallen aufgrund der neuen Trassenführung die innerörtlichen Schallimmissionen durch den Zugverkehr komplett. Gemäß schalltechnischer Untersuchung sind keine weiteren Schallschutzmaßnahmen erforderlich.

Auch während der Bauphase werden die vorgeschriebenen Immissionswerte überall eingehalten. Hierfür wurden die Bauabläufe optimiert: So entfällt beispielsweise beim Bau der Tröge das lärmintensive Rammen und Bohren. Bei den Tunnelbauwerken werden die Tunnellüfter jeweils auf der von den Siedlungen abgewandten Seite angebracht.

Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie laufend aktuelle Meldungen aus dem Projekt.

Bildergalerie: Baustellenimpressionen

Galerie durch Klick auf das Vorschaubild starten

Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)
Signalanlieferung zwischen Goldbach und Wiesthal (August 2016)

Service

Gesamtbroschüre zur Ausbaustrecke Hanau–Nantenbach

Downloads

Alle Dokumente und Grafiken dieser Website stehen hier gesammelt zum Download bereit.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten (Mehr Informationen).
Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.